DSGVO – Datenschutzgrundverordnung

Post 1 of 27

Lieber Geschäftspartner,

Die am 25. Mai 2018 in Kraft getretene Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) soll sicherstellen, dass personenbezogene Daten bei der automatischen Verarbeitung bestmöglichst geschützt sind. Dies betrifft vornehmlich unternehmensspezifische Daten, wie Anschriften, Telefonnummern, Email-Adressen, Ansprechpartner und deren Aufgabenbereiche, Bankverbindungen, Steuernummern, artikel-spezifische Daten sowie die Daten über Geschäftsvorgänge (Angebote, Bestellungen, Lieferscheine, Rechnungen, Vereinbarungen, etc.), die zur ordnungsgemäßen Auftragsabwicklung benötigt werden.

Wir möchten Sie informieren, dass diese Daten in unserem Hause nur dem Zwecke der ordnungsgemäßen Abwicklung unserer Geschäftsvorgänge dienen und ausschließlich hierfür verwendet werden. Die Daten werden weder für andere Zwecke verwendet, noch Anderen zum Zwecke anderer Verwendung zugänglich gemacht. Diese Daten werden in unserem Unternehmen vor fremden und unbefugtem Zugriff geschützt aufbewahrt.

Für die Angebotserstellung und Auftragsabwicklung können in speziellen Fällen Ihre Daten (Anschrift, Ansprechpartner, Email-Adresse und Telefonnummer) zum Zwecke der Klärung von Rückfragen von unseren Lieferanten benötigt werden. Hierzu ist es notwendig, diese weiterzuleiten.
Diese Daten unterliegen dann den gegenseitigen Geheimhaltungsvereinbarungen mit unseren Lieferanten.

Wir weisen ebenso darauf hin, dass wir auch zukünftige entsprechende Daten weiterhin, vor Zugriff von Dritten geschützt, speichern und verwahren um diese zur Geschäftsabwicklung verfügbar zu haben.

Sollten Sie damit nicht einverstanden sein, so richten Sie Ihre Nachricht bitte per E-Mail an office@fixmetall.at.

Ihr Fix Metall Team

PS: Hier finden Sie unsere detaillierte Datenschutzerklärung.